Schneiderwirt-8393

Gottfried Pignitter

“Schneiderwirt”

Posaune, Gitarre, Steirische Harmonika, Alphorn, Hackbrett, Gesang

Schneiderwirt Gottfried Pignitter – Sohn vom „Posaunenkönig“ der Orig. Kern Buam, Fritz Pignitter.

Gemeinsam mit meiner Frau Karin führen wir seit über 20 Jahren den Schneiderwirt in Voitsberg. Unsere zwei Söhne, Christoph und Matthias, sind auch musikalisch und helfen auch schon im Restaurantbetrieb mit.

Nun aber von Vorne!

Ich, Gottfried Pignitter, bin am 25. März 1972 in Voitsberg geboren. Mit 4 Jahren lernte mir mein Vater Blockflöte und gleich darauf begann ich in der Musikschule mit dem Steirischen Hackbrett. Mit der Kern Buam Musik aufgewachsen wurde die Musikalität in die Wiege gelegt. Als sechsjähriger durfte ich in Wien (Polydor) die erste Schallplatte mit der Schneiderwirt Hausmusi aufnehmen. Sehr oft wurde dann im Gasthaus Schneiderwirt für Gäste musiziert. Heimatabende, Frühschoppen und auch für Reisegruppen wurde musiziert.

Bei kleineren Kern Buam Tourneen durfte ich manchmal dabei sein. Ein Aufgabe für mich war: Ich durfte die Trompete von Erich Kern auf die Bühne tragen und war auch verantwortlich, dass die Trompete wieder zurück im Musikbus der Kern Buam gebracht wurde. Eine weitere Erinnerung war: Prof. Sepp Kern sagte zu mir ich soll beim Bühnenvorhang hinausspähen ob schon Gäste da sind. Ich kam zurück hinter die Bühne und sagte: „Der Saal ist voll“. Mein Vater spielte mit der Posaune rechts außen in der Formation und ich durfte manchmal direkt neben ihm (nicht sichtbar) auf der Bühne Auftritte miterleben. – unvergesslich –

Mit 8 erlernte ich Trompete und konnte dann schon bald mit meinem Vater gemeinsam schöne Weisen blasen. Zum 40 Jahre Jubiläum der Kern Buam wünschte sich mein Vater, dass ich gemeinsam mit ihm und den Kern Buam ein Stück mit der Posaune spiele und diesen Wunsch erfüllte ich ihm gerne. Das Posaune spielen hat mir mein Vater gelernt. Mit 11 wollte ich dann unbedingt Steirische Harmonika lernen und zum hl. Abend bekam ich meine erste „Steirische“. Die Harmonika ist bis heute mein Lieblingsinstrument. Hackbrett, Trompete, Gitarre, Posaune und die „Steirische“ sind meine erlernten Instrumente.

Meine erste eigene Musikgruppe gründete ich mit 12. Wir nannten uns “die 4 Jungsteirer”, ich spielte Trompete und führte durchs Programm. In der Ausbildungszeit – Hotelfachschule in Bad Gleichenberg – war für eine Musikgruppe leider keine Zeit. Doch fertig mit der Schule wurde schon die nächste Band gegründet: “Die Steirerbuam”. Meine Onkels musizierten in der Gruppe: „Pignitter – Buam“ und fragten mich schon bald ob ich ihr Posaunist werden möchte? So spielte ich nun 20 Jahre bei „Die Pignitter“.

2008 gründeten Markus Kern, Manfred Pignitter und ich das „Schneiderwirt-Trio“ und verwirklichen unseren Traum, die Lieder unserer Vorfahren, die Kern Buam, weiter zu pflegen und auf der Bühne im „Schneiderwirt Trio – Stil” (Der dreistimmige Gesang steht dabei im Vordergrund) zu präsentieren. Eigene Lieder sowie lustige Einlagen fehlen dabei nicht.

Unser Motto: „Im Auftrag der Kern Buam“ – Mit Musik, Gesang und Humor, stellt sich das Schneiderwirt Trio vor!

Mein Vater starb am 20. August 2009 und wird jetzt von „Oben“ die Schneiderwirt Trio – Musik hören.

Schneiderwirt – Kern Buam Museum – Ausflugsziel in der Lipizzanerheimat – Voitsberg

20 Jahre führten meine Eltern das Gasthaus Schneiderwirt. Vor über 20 Jahren übernahmen meine Frau Karin und ich. In unserem Familienbetrieb helfen unsere zwei Söhne auch schon fleißig mit. Fritz hatte schon vor 30 Jahren die Idee eines Kern Buam Museums. Dieser Traum wurde Wirklichkeit. Nach zweijähriger Bauzeit wurde im Jahre 2000 das Kern Buam Musem beim Schneiderwirt eröffnet. Die Geschichte der Kern Buam wird in einem über 300 Jahre alten Bauernhaus mit Bilder, Musik, Instrumente, Film, etc. dargestellt. Musik, gutes Essen, Kern Buam Museum und Gastfreundlichkeit führten dazu, dass der Schneiderwirt in Voitsberg, zu einem der beliebtesten Ausflugsziele in der Steiermark geworden sind.